Ansprechpartner suchenund finden!

Schwarzwihrberg

Die Schwarzenburg liegt rechts der Schwarzach auf dem 706 m hohen Schwarzwihrberg zwischen Rötz und Neunburg vorm Wald. Das Schwarzwihrbergmassiv stellt mit anderen Erhebungen den östlichen Eckpunkt des sog. Schwarzach-Berglandes dar. Mit seinen weitläufigen Wäldern bildet der Berg eine eigene Flurabteilung in der Gemarkung Hetzmannsdorf, Stadt Rötz, Landkreis Cham.

Das Naturwaldreservat Schwarzwihrberg ist Teil des FFH-Gebiets (Fauna-Flora-Habitat) „Schwarzwihrberg bei Rötz" und liegt östlich von Neunburg vorm Wald im Landkreis Cham. Es befindet sich im Staatswald und wird durch den Forstbetrieb Roding der Bayerischen Staatsforsten betreut. Die 26 Hektar große Fläche wurde im Jahr 1978 als eines der ersten Naturwaldreservate in Bayern ausgewiesen.

Der hellgefärbte Granit des Massivs tritt in eindrucksvollen Felsformationen zutage, so am Schützsteig und an der Steinernen Wand. Der weitaus größte Teil des umfangreichen Waldbestandes befindet sich in Besitz des Freistaates Bayern.

Mehr Infos zum Naturwaldreservat Schwarzwihrberg: http://www.baysf.de/de/wald-schuetzen/naturwaldreservate/naturwaldreservat-schwarzwihrberg.html

Man erreicht die Schwarzenburg am günstigsten von Rötz aus. Von der Ortschaft Bauhof wandert man auf dem Bierweg oder auf dem romantischen Schützsteig zur Burg. Auf zahlreichen Wanderwegen sind vom Schwarzwihrberg aus die Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu erreichen, so Thanstein mit seiner Burgruine, das versteckte Murnthal mit ehemaligen Glasschleifen, der Eixendorfer Stausee, die Pfalzgrafenstadt Neunburg vorm Wald oder das Oberpfälzer Handwerksmuseum im Schwarzachtal bei Hillstett. Auch mehrere Hauptwanderlinien führen über den Berg (Main-Donau-Weg, Burgenweg).