Ansprechpartner suchenund finden!

Annahmebedingungen:

  • Baurestmassen ohne Verschmutzungen, wie Kunststoff-oder Metallrohre, Kabel, Holz, usw.

Beispiele:

  • Ziegel-, Beton-, Natursteine mit Mörtelanhaftungen
  • Betonteile, -rohre, -pflaster
  • Estrich, Mauerwerksabbruch, Fliesen, Sanitärkeramik (Waschbecken, ...),Porzellan

Nicht angenommen werden:

  • Gipskartonplatten, Mineralwolle (Sammelstelle Kreiswerke Cham)
  • Bauabfälle (verschmutzte Abdeckfolien, Kabelisolationen, usw.) (Restmüll)
  • Heraklithplatten (Restmüll)
  • Poren-und Gasbetonsteine, z.B. Ytongsteine u.ä.
  • Porzellan, Kleinmengen (Restmüll)

Preise:

  • Für Kleinmengen unbelasteten Bauschutt bis max. 1m³ je Anlieferung 38,00€
  • Für Anlieferungen unter 0,5m³ - je 10 Liter (1 "normaler" Eimer) 1,50 €

Wichtig:

Sortieren Sie Abfälle (Kabel, Holz, Kunststoffe) aus den Baurestmassen aus; so gibt es keine Probleme bei der Anlieferung auf dem Wertstoffhof oder auf der Bauschuttdeponie.

Bei größeren Bauschuttmengen rufen Sie bitte die Abfallberatung des Landkreises an (Tel-09971/78 352).